Reifenbezeichnung

ReifenbezeichnungenEin Motorradreifen wird durch die Angaben Reifenbreite, Verhältnis von Querschnitt und Breite in Prozent, Bauweise, Felgendurchmesser, Tragfähigkeitsindex und Geschwindigkeitsindex bestimmt. Diese Angaben sind auf jedem Reifen ersichtlich. Bei älteren Motorradreifen sind die Angaben jedoch weniger ausführlich, wie folgendes Beispiel zeigt:
 

  • Vorderer Reifen: 3.25 S19

  • Hinterer Reifen: 4.00 S18 

Die ersten Zahlen geben die Reifenbreite in Zoll an, der Buchstabe S steht in dem Fall für den Geschwindigkeitsbereich – in diesem Beispiel 180km/h - und die angehängte Zahl beschreibt den Reifendurchmesser von Wulst zu Wulst (Innenring der Reifenflanken.)
 
Die aktuellere Kennzeichnung der Motorradreifen ist im Gegensatz dazu um einiges ausführlicher, hier an dem Beispiel eines Radialreifens:
 

  • 160/60ZR17 (69W) TL M/C

 
Die erste Zahl gibt auch hier die Reifenbreite an, allerdings in diesem Fall in mm. Die folgende Zahl entspricht dem prozentualen Verhältnis von Reifenbreite zu Reifenquerschnitt, in diesem Beispiel 96mm. Z ist der Geschwindigkeitsbereich und bedeutet hier, dass der Reifen für Geschwindigkeiten über 240km/h zulässig ist.

Der Zusatz R gibt Hinweis darauf, dass es sich um einen Radialreifen handelt. Die folgende Zahl steht für den Felgendurchmesser in Zoll und (69W) bedeutet, dass der Reifen einen Tragfähigkeitsindex 69 hat, was 325kg entspricht. Die Buchstaben TL sagen aus, dass es sich um einen „tubeless“ Reifen handelt, also schlauchlos und M/C steht für Motorcycle, die Pflichtkennung in Amerika.

Diese letzte Kennung muss seit Mai 2003 auch auf Motorradreifen in 13 – 19 Zoll aufgebracht sein.
 
Die Kennzeichnung eines Diagonalreifens unterscheidet sich nur minimal von der des Radialreifens:
 
130/80 -18 69S TT
 
Hierbei deutet der Bindestrich anstelle des „ZR“ auf die Diagonalbauweise hin. „TT“ steht für Tube Type, also Reifen mit Schlauch. Alle anderen Angaben entsprechen der Aufteilung des Radialreifens.
 
Handelt es sich um einen Diagonal-Gürtelreifen, wird der Bindestrich durch ein „B“ ersetzt:
 
130/80B 18 69S TT
 
Alle Reifenangaben müssen  mit den Daten in der Zulassungsbescheinigung, bzw. dem Fahrzeugschein, übereinstimmen oder eine entsprechende Reifenfreigabe wird benötigt. Dabei ist immer zu beachten, dass die Kombinationen aus Vorder- und Hinterradbereifung eingehalten werden.



 



 

Wir sind für Sie erreichbar

Mo. - Fr. von 09.00 - 17.00 Uhr

  +49 (0) 3671 / 45149 - 50*
  [email protected]

* Es gelten die Preise Ihres Telefonanbieters

Reifen24.de bei Trustpilot

Trustpilot

Fairness im Handel

Mitglied der Initiative "Fairness im Handel".
Fairness im Handel

Montagepartner finden

Montagepartner finden

Zahlungsarten

Zahlungsarten

Ihre Vorteile

ab 2 Reifen versandkostenfrei*
schneller Versand
kompetente Beratung
sicherer Reifenkauf

* Gilt nur innerhalb des deutschen Festlandes.